Feuchtkugeltemperatur   

Feuchtkugeltemperatur



Bringt man in einem geschlossenen, adiabaten System Wasser und ungesättigte Luft mit gleicher Temperatur zusammen, so stellt sich ein Gleichgewichtszustand ein, bei dem Wasser und Luft die gleiche Temperatur haben und die Luft gesättigt ist. Die für die Verdampfung des Wassers benötigte Energie wird der Luft und dem Wasser entzogen. Beide kühlen sich ab. Dieser Effekt wird in Nasskühltürmen genutzt.

Je weniger Energie dem Wasser entzogen wird, desto mehr trägt die Abkühlung der Luft zur Verdampfung des Wassers bei. Im Extremfall liefert die Abkühlung der Luft die ganze Energie für die Verdampfung. Die für diesen Fall erreichte Lufttemperatur wird Feuchtkugeltemperatur genannt. Sind die Temperatur und die relative Feuchte eines Luftstromes bekannt, kann die Feuchtkugeltemperatur berechnet werden. Die Feuchtkugeltemperatur ist ein Maßstab für die Beurteilung von Nasskühlturmen.

Theorie Feuchtkugeltemperatur

Deutsch
Feuchtkugeltemperatur
C. Meyer
Englisch
wet bulb temperatur
C. Meyer


You like that explanation? Feel invited to contribute a translation to any other language. If you like your name will be mentioned in the table and the document. Contact us: Impressum



Home | Berechnungsprogramme | Download | Upload | Stoffdaten und Theorie | Literatur | Links | Umrechner | Nutzungsbedingungen | Impressum