Bernoulli   

Bernoulli





Im Abschnitt BERNOULLI wird der Einfluß der reibunsfreien Strömung auf die Drücke p2 und p3 vor und hinter der Pumpe (dem Ventilator) berechnet. Die Gleichung von Bernoulli

p + ρgh + ρ/2v2 = konst.

berücksichtigt den Umgebungsdruck p, den hydrostatischen Druck ρgh und den Staudruck ρ/2v2. Reibungsverluste etwa durch Wandreibung oder Turbulenzen werden in den Abschnitten II. Rohrleitungen und III. Sonstiges ermittelt.

p2 = p1 + ρ g h1 + ρ/2 (v12 - v22)  Saugseite
p3 = p4 + ρ g h4 + ρ/2 (v42 - v32)  Druckseite


p1: Absolutdruck über dem Flüsigkeitsspiegel im Quellbehälter, beim Kreislauf im Ausdehnungsgefäss.
p2: Statischer Druck (Manometerdruck als Absolutdruck) im Saugstutzen.
p3: Statischer Druck (Manometerdruck als Absolutdruck) im Druckstutzen. Die Auswertung der Anlagenkennlinie im Diagramm wird nicht angeboten, wenn p3 ≤ p2 ist (Turbine).
p4: Absolutdruck über dem Flüssigkeitsspiegel im Zielbehälter, beim Kreislauf im Ausdehnungsgefäss.
ρ: Dichte
g: Erdbeschleunigung, g = 9,81 m/s2
h1: Abstand Oberkante Flüssigkeitsspiegel Quellbehälter (beim Kreislauf Druckausgleichsbehälter) bis Mitte Rohr Saugseite Pumpe. Bei Gasen Abstand Mitte Ansaugquerschnitt bis Kanalmitte Saugseite Ventilator. Der Wert ist < 0, wenn der Flüssigkeitsspiegel im Quellbehäter unterhalb der Pumpe liegt.
h4: Abstand Oberkante Flüssigkeitsspiegel Zielbehälter (beim Kreislauf Druckausgleichsbehälter) bis Mitte Rohr Druckseite Pumpe. Bei Gasen Abstand Mitte Ausblasquerschnitt bis Kanalmitte Druckseite Ventilator.
v1, d1: Mittlere Geschwindigkeit im Anfangsquerschnitt mit Durchmesser d1. TECCINESS setzt d1 = ∞. (v1 = 0) ausser bei Kreislauf ( d1 = d4 ). Bei Kreislauf Geschwindigkeit am Ausdehnungsgefäss ( d1 = d4 ). Einlaufverluste können im Abschnitt III. Sonstiges berechnet werden.
v2, d2: Mittlere Geschwindigkeit im Saugstutzen mit Innendurchmesser d2
v3, d3: Mittlere Geschwindigkeit im Druckstutzen mit Innendurchmesser d3
v4, d4: Mittlere Geschwindigkeit im Endquerschnitt mit Durchmesser d4. Bei Auslauf unter dem Flüssigkeitsspiegel setzt TECCINESS d4 = ∞. Das entspricht v4 = 0. Auslaufverluste können im Abschnitt III. Sonstiges berechnet werden. Bei Kreislauf Geschwindigkeit am Ausdehnungsgefäss ( d1 = d4 ).



Home | Berechnungsprogramme | Download | Upload | Stoffdaten und Theorie | Literatur | Links | Umrechner | Nutzungsbedingungen | Impressum