Druckverlust Reibungsfreie Strömung   

Bernoulli





Im Abschnitt BERNOULLI wird der Einfluß der reibunsfreien Strömung auf die Drücke p2 und p3 vor und hinter der Pumpe (dem Ventilator) berechnet. Die Gleichung von Bernoulli

p + ρgh + ρ/2v2 = konst.

berücksichtigt den Umgebungsdruck p, den hydrostatischen Druck ρgh und den Staudruck ρ/2v2. Reibungsverluste etwa durch Wandreibung oder Turbulenzen werden in den Abschnitten II. Rohrleitungen und III. Sonstiges ermittelt.

p2 = p1 + ρ g h1 + ρ/2 (v12 - v22)  Saugseite
p3 = p4 + ρ g h4 + ρ/2 (v42 - v32)  Druckseite


p1: Absolutdruck über dem Flüsigkeitsspiegel im Quellbehälter, beim Kreislauf im Ausdehnungsgefäss.
p2: Statischer Druck (Manometerdruck als Absolutdruck) im Saugstutzen.
p3: Statischer Druck (Manometerdruck als Absolutdruck) im Druckstutzen. Die Auswertung der Anlagenkennlinie im Diagramm wird nicht angeboten, wenn p3 ≤ p2 ist (Turbine).
p4: Absolutdruck über dem Flüssigkeitsspiegel im Zielbehälter, beim Kreislauf im Ausdehnungsgefäss.
ρ: Dichte
g: Erdbeschleunigung, g = 9,81 m/s2
h1: Abstand Oberkante Flüssigkeitsspiegel Quellbehälter (beim Kreislauf Druckausgleichsbehälter) bis Mitte Rohr Saugseite Pumpe. Bei Gasen Abstand Mitte Ansaugquerschnitt bis Kanalmitte Saugseite Ventilator. Der Wert ist < 0, wenn der Flüssigkeitsspiegel im Quellbehäter unterhalb der Pumpe liegt.
h4: Abstand Oberkante Flüssigkeitsspiegel Zielbehälter (beim Kreislauf Druckausgleichsbehälter) bis Mitte Rohr Druckseite Pumpe. Bei Gasen Abstand Mitte Ausblasquerschnitt bis Kanalmitte Druckseite Ventilator.
v1, d1: Mittlere Geschwindigkeit im Anfangsquerschnitt mit Durchmesser d1. TECCINESS setzt d1 = ∞. (v1 = 0) ausser bei Kreislauf ( d1 = d4 ). Bei Kreislauf Geschwindigkeit am Ausdehnungsgefäss ( d1 = d4 ). Einlaufverluste können im Abschnitt III. Sonstiges berechnet werden.
v2, d2: Mittlere Geschwindigkeit im Saugstutzen mit Innendurchmesser d2
v3, d3: Mittlere Geschwindigkeit im Druckstutzen mit Innendurchmesser d3
v4, d4: Mittlere Geschwindigkeit im Endquerschnitt mit Durchmesser d4. Bei Auslauf unter dem Flüssigkeitsspiegel setzt TECCINESS d4 = ∞. Das entspricht v4 = 0. Auslaufverluste können im Abschnitt III. Sonstiges berechnet werden. Bei Kreislauf Geschwindigkeit am Ausdehnungsgefäss ( d1 = d4 ).



Home | Berechnungsprogramme | Download | Upload | Stoffdaten und Theorie | Literatur | Links | Umrechner | Nutzungsbedingungen | Impressum